KW 32: GIST + Plasmablastisches Lymphom


80-jähriger Mann, transfusionspflichtige Anämie. Bereits 2009 4cm großer, abklärungsbedürftiger Abdominaltumor. Abklärung wohl patientenseitig abgelehnt.
Jetzt: In Schnittbilddiagnostik 11x12x10cm Konglomerattumor im kleinen Becken.

Nach Laparatomie wurden Biopsate vom Netz, Mesenterium und Peritoneum zur pathologischen Untersuchung übersandt.

 

 

Diagnose:

Kollisionstumor aus einem im Vordergrund stehenden plasmoblastischen Lymphom und einem offenbar metastasierten gastrointestinalen Stromatumor (GIST).

ICD-O C48; M9735/3 und M8936/3

 

 

Molekularpathologie:

Plasmoblastisches Lymphom: c-Myc-Translokation ( FISH-positiv)
c-Kit-Exone 9, 11, 13 und 17: Wildtyp-Sequenz
PDGFRA-Exone 12 und 18: Wildtyp-Sequenz
EBER-in-situ-Hybridisierung: keine EBV-positiven Zellen

GIST: c-Kit-Exone 9, 11, 13 und 17: Punktmutation im Exon 11. Übrige Exone: Wildtypsequenz
PDGFR-Exon 12 und 18: Wildtypsequenz.